Kurzgeschichten

Alle feiern Halloween, doch was ist mit Samhain?

31. Oktober 2017

Es ist Gruselzeit!
Und bei dem, was ich geschrieben habe, läuft es mir  kalt den Rücken herunter! Dabei frage ich mich, welche Story jetzt dafür verantwortlich ist: Die Kurzgeschichte zu Lucy oder die allgemeinen Informationen, die ich für diesen Artikel zusammengesucht habe …
Wusstet ihr, dass zu Samhain Blutopfer gebracht wurden? Gruselig oder?!
Aber immer der Reihe nach …

Samhain und Halloween

Ehe es überhaupt Halloween gab, wurde Samhain gefeiert. Ursprung hat dieses Fest im keltischen Glauben und wurde unteranderem in England, Angelsachen und Wales gefeiert.
Samhain kenzeichnete den Tag, an dem der Winter beginnt. Es war das Fest des Totengottes Samhain, der die Herrschaft nach dem Sonnengott übernahm. Am Abend von Samhain, nach alten keltischen Glauben, soll es den Seelen der Verstorbenen des Vorjahres erlaubt worden sein, für ein Nacht auf die Erde zurückzukehren.
Um sich vor diesen zu schützen, wurden große Feuer entzündet und Opfer (meist Feldfrüche, in frühester Zeit Blutopfer) dargebracht, um die Seelen zu besänftigen. Zudem maskierte man sich (meist aus Kartoffeln oder Rüben hergestellten Masken), damit einen die sich als Kobolde, Hexen, Geister oder Dämonen zeigenden Seelen nicht finden.

Halloween wurde im 19. Jahrhundert in Amerika durch irische Einwanderer popülär. Das Wort setzt sich aus den Begriffen All Hallows‘ Eve – der Abend vor Allerheiligen. Der Kürbis ersetzte die Kartoffeln und Rüben. Heutzutage wird das Fest fast weltweit gefeiert und erfreut sich äußerster Beliebtheit.
(Quellen: Brockhaus und Wikipedia. Da es ein Brauch ist, gibt es noch weitere Theorien zu diesen Festen, die ich hier nicht aufführen werde.)

Samhain für Hexen

Für mich als waschechte Kräuterhexe :-P kommt natürlich nur das Fest Samhain zum Feiern infrage! Auch deswegen, weil ich mich entschieden habe, nicht die typischen Kultfeiern aus Amerika wie Valenstinstag oder eben Halloween zu zelebrieren.
Lucy sieht das ganz ähnlich. Wie alle Hexen feiern Lucy und Fiona die keltischen Feste. Dieses Mal führt Lucy jedoch ihr Samhain Ritual ohne Fiona durch … und das wird ganz anders, als sie erwartet hat ;-)
Eva, Alina und Aaron mischen aber auch mit.
Um mich selbst ein wenig auf die Geschichte einzusstimmen, habe ich mich mal an einem Moodboard versucht.
Was sagt ihr dazu?

Habe ich euch jetzt neugierig gemacht?
Dann lest selbst, mit was Lucy zu kämpfen hat.
Ich wünsche euch viel Spaß bei

Geisterspiegel

Bis bald wieder!
Eure Ela

Merken

Merken

Merken

Merken

Das wird Dich auch interessieren:

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Seite benutzt Cookies. Beim weiteren Besuch stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen