Ela Hautnah, Kurzgeschichten

Elas erste Geschichte

28. Dezember 2015

Langsam nimmt die Homepage gestalt an und jetzt kommt auch der erste „richtige“ Blogbeitrag. Und dann gleich zu einem Thema, dass ich wirklich über alles liebe …

Das Aufräumen -.-

An sich hasse ich aufräumen – Dieses hin und her räumen, aussortieren und wegschmeißen geht mir ziemlich schnell gehörig auf den Wecker. Viel lieber sitze ich stattdessen an einer meiner Geschichten oder lese oder backe oder gucke Fern oder …

Mein Schatz^^

Dieses Mal wurde mir das Aufräumen aber versüßt, denn ich bin auf einen „uralten“ (ich weiß, ich bin noch jung und dürfte dieses Wort wahrscheinlich gar nicht benutzen, weil es in meinem Zusammenhang einfach absurd klingt) Schatz gestoßen.
Und dann noch in der Kiste, in der ich bereits mehrere Male nach diesem gekramt hatte!
Jetzt weiß ich zumindest, dass ich das nächste Mal, wenn ich was irgendwo suche, „alles“ ausräume und nicht nur oberflächlich gucke.
Ich kann es immer noch kaum glauben, dass das Heft mit meinen alten Geschichten (das ist mein Schatz^^) in dieser ollen Kiste auf mich gewartet hat! – Ihr wisst ja, dass ich schon in der Grundschule zwischendurch kleine Geschichten geschrieben habe.
Und die sind gar nicht mal so schlecht  ;-)
Und irgendwie total niedlich ^_^

Besonders schön finde ich die Geschichte vom Drachen mit den zwei Herzen. Und was mich wirklich verblüfft ist, dass ich bereits damals den Genitiv beherrschte. Wer kann den denn heute schon? Nur durch den Latein-Unterricht in der Schule bin ich überhaupt auf diesen komischen Fall aufmerksam geworden.
Viel lieber benutzen wir doch den Dativ ;-) (Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod^^)
Aber ich schweife ab.
Zurück zur Geschichte.

Auch damals schon fantasy-verrückt

Wie ihr euch denken könnt, ist es eine Fantasy Geschichte. Sie handelt von einem kleinen Jungen, dessen Heimatstadt durch einen Drachen zerstört worden ist. Gemeinsam mit seinem Papagei macht sich der Bursche auf die Suche nach Leben, und wie es weitergeht, müsst ihr selber lesen ;-)
Nehmt mir die einfache Sprache und die gelegentlichen Rechtschreibfehler nicht übel. Mit 10 Jahren wusste ich es noch nicht besser.

So, nun aber genug!! Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen :-)

Eure Ela

Der Drache mit den zwei Herzen – Elas allererste Geschichte

Seite 1

Seite 2

Seite 3

Seite 4

Seite 5

Das wird Dich auch interessieren:

2 Kommentare

  • Reply agnes 18. September 2016 at 16:55

    Ich habe bisher nur die erste Seite gelesen, später lese ich mehr, bin mom unterwegs. Da was ich gesehen habe ist so sßü geschrieben und erinnert mich an meine ersten Texte. Jedoch weiß ich gar nicht mehr wo ich fie finden könnte :(. Jedenfalls finde ich es eine ganz tolle Idee und sehr spannend, deine Anfangstexte zu zeigen. Lieben Gruß

    • Reply Ela Feyh 18. September 2016 at 17:36

      Danke Agnes <3
      Als ich sie wieder herausgekramt hatte, war ich auch sehr überrascht, dass es scheibmäßig keine Katastrophe war =)
      Es würde mich sehr freuen, wenn du deine Geschichte findest und ich mal hineinlesen kann ;)
      Ich werd die Tage dann mal nach der ersten Version des ersten Kapitels von Sylnen suchen.
      Viele liebe Grüße,
      Ela

    Hinterlasse eine Nachricht

    Diese Seite benutzt Cookies. Beim weiteren Besuch stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

    Schließen