Ela Hautnah, Schreibwerkstatt

Monatsrückblick August

8. September 2016

Monatsrueckblick August 2016

Mein persönlicher Monat der SUPERLATIVEN!!
Erst meine ERSTE Lesung (sie war einfach traumhaft!!! Wer noch einmal hineinschnuppern möchte – auch mit Video^^ – der klickt mal hier =) ) und danach habe ich einen persönlichen Schreibrekord nach dem anderen gebrochen =)

Einmal im Schnellschreiben: 6000 Wörter in 5 Stunden

Dann brach ich den Tagesrekord: 9000 Wörter an einem Tag

Und auch noch meinen Monatsrekord: Es kamen sage und schreibe 80.000 Wörter zusammen!!

Monatsstatistik August 2016

Ich fass es immer noch nicht. Die Musen waren wirklich mehr als fleißig gewesen ;) Oder es lag am Alphabet der Sterne, dass ich an einem wunderschönen Mitt-August Abend gesehen habe (die „Stadt der träumenden Bücher“ wissen Bescheid ;) ) Eigentlich hatte ich ja nur 40 k angepeilt, aber dann wurden es irgendwie mehr^^

Ich hab es durchgehalten!!

Und ich habe es tatsächlich einmal geschafft, an nur einem einzigen Buch zu schreiben und nicht ständig zwischen verschiedenen zu switschen.
Diesen Monat war es Sylnen 9 (oder 8, bin mir da nicht mehr so ganz sicher, hab ein wenig den Überblick verloren : P), für das ich 15 Kapitel geschrieben habe. Jetzt stehe ich kurz vor dem Finale und freue mich schon riesig darauf!! Langsam tut es wirklich gut, ein Buch mal wieder zu beenden, anstatt immer an meinen vielen Baustellen zu schreiben ; )

Aber die Reihe ist damit noch nicht beendet! Aber das wisst ihr ja sicherlich schon ^_^
Jetzt wollt ihr sicherlich wenigstens einen Textausschnitt lesen,
wenn ihr schon noch ein wenig auf das Buch warten müsst.

Alsooo =)

„Sie hat dir aber mächtig den Kopf gewaschen.“
„Das würde dir auch ganz gut tun“, grinste Orlean und stupste ihn mit dem
Ellenbogen in die Seite. Mit einem schnellen Seitenblick zu Tanil, der mit der Situation
immer unzufriedener zu werden schien, lehnte Marlen sich ein wenig zurück,
um den anderen Wächter besser erkennen zu können.
„Wenn du magst …“
„Untersteh dich!“, knurrte Tanil, sprang von der Bank auf und war mit einem Satz direkt neben ihr.

Leicht überrumpelt sah sie ihn an, dann verfinsterte sich auch ihr Blick.
„Lass dass bitte meine Sorge sein. Mir geht es gut und wenn ich hier Gutes tun kann, dann lasse ich die Chance garantiert nicht verstreifen! Hattest du nicht noch eine Verabredung
mit einer eher jähzornigen Person?“
Tanils Kiefer malten aufeinander, dunkle Punkte zogen sich seine Schläfen entlang.
Sein Anblick tat ihr in der Seele weh, aber manchmal musste auch er sich fügen.

„Ich kann ihr gerne meine Energie wieder zur Verfügung stellen“, sagte Orlean schnell,
der das drohende Gewitter zu wittern schien.
„Wir passen auf sie auf“, versicherte ihm auch Rad’anell.

Tanil sah einem nach den anderen eindringlich an, die Augen nur noch zu Schlitzen verengt. Schließlich erhob er sich, sehr langsam. Seine Hand ruhte besitzergreifend auf Marlens Schulter, seine Aufmerksamkeit galt hingegen den Wächtern.
„Im Gegensatz zu euch, gibt sie ihr Leben für ihre Aufgabe. Fordert es also nicht heraus …“
Ehe sie auf seine Worte reagieren konnte, rauschte er bereits aus dem Saal,
die Tür laut hinter sich zuschlagend.

Und noch einen =)

(darf ich gestehen, dass ich die beiden einfach meeeega gern hab ? ;) )

„Marlen?“ Verwirrt blinzelnd sah sie in Tanils Augen.
„Entschuldige“, murmelte sie unbehaglich, hoffte, dass er ihr den Zwiespalt nicht angesehen hatte …
„Manchmal denke ich an die alte Zeit“, antwortete er auf ihre Frage.
„Dennoch fühle ich mich hier wohler. Es ist übersichtlicher. Friedlicher …“
„War es …“, entgegnete sie traurig.
„Bald wird es wieder so sein.“ Seine Worte wurden leiser, sein Blick intensiver.

Marlen verlor sich in ihm. Wurde hinfort getragen. Zu einem Ort ohne Leid und Kummer, Hass und Schmerz. Wärme umfloss sie plötzlich, Geborgenheit … Wie ein warmes Tuch hüllte es sie ein, nahm ihren Schmerz, füllte das Dunkel in ihrem Herz, ihrer Seele. Obwohl sie es nicht wollte, füllten sich ihre Augen mit Tränen. Der Nachmittag war ein wundervolles Geschenk gewesen, aber nun … Ihr Herz begann schneller zu schlagen, griff nach dieser Wärme, um sie nie mehr herzugeben.

Tanil wehrte sich nicht. Langsam senkte er den Kopf. Seine warmen Hände zogen sie ein wenig dichter zu sich. Für einen Atemzug regte sich das alte Unbehagen, die Erinnerungen. Tanils Kuss wischte sie jedoch einfach hinfort. Ganz sanft nur berührten seine Lippen die ihren, ließen ihr Raum, falls sie sich zurück ziehen wollte. Diesmal wich sie jedoch nicht zurück, umschlag den Wächter mit ihren Armen, drückte sich dichter an ihn. Wie lange schon hatte sie sich dieser Empfindungen verwehrt, sich selbst gegeißelt … Erst Denteykus Kuss hatte ihr bewusst gemacht, wie sehr sie nach Geborgenheit, Berührungen hungerte. Dass es sie beinahe innerlich zerfraß …

Meinen Rückstand für den NanoWriYear konnte ich noch nicht ganz aufholen, aber das gelingt mir vielleicht in diesem Monat =) Und wenn nicht, gibt’s ja im November den Nanowrimo.

Neben dem Marathonschreiben kam ich, wie ihr euch denken könnt, nicht zu sonderlich viel anderen arbeiten. Das schöne Wetter habe ich aber dennoch genossen! Meine Seerunden und das Planschen im Wasser konnte ich ja nicht vernachlässigen.

Musengeflüster …

Zum Lesen kam ich leider fast nicht. Bis auf eine Nacht, in der ich den ersten Teil von Sylnen 9 noch einmal durchsuchten musste^^ Furchtbar ist das. Bis halb vier gelesen, um halb acht wieder wach und dann gleich weiter geschrieben, weil die Musen mir das Ende ins Ohr geflüstert haben XD
Manchmal können die lieben Musen ganz schön anstrengend sein! Sie lassen einen nicht schlafen sind quengelig … Aber dazu demnächst in einem extra Beitrag und meinen persönlichen „To-Do-Liste“ bei besagtem Musen-Befall bzw. im Ormrausch mehr^^

Und ich habe ein wenig an meiner neuen HP gearbeitet, wie ihr sicherlich seht =)

Was sagt ihr zum neuen Design? Gefällt es euch?
Falls euch noch etwas zum Verbessern auffällt, immer her damit!

Und das war‘s auch schon zum Monat August.
Der Rückblick kommt ein wenig verspätet, ich weiß – dickes SORRY dafür!!

Bis ganz bald wieder!

Eure Ela

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Das wird Dich auch interessieren:

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht

Diese Seite benutzt Cookies. Beim weiteren Besuch stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen